Der Holzbaupreis 2018

Der Holzbaupreis Baden-Württemberg wird ausgelobt durch:

  • Landesbeirat Holz Baden-Württemberg e.V.

  • Landesbetrieb Forst Baden-Württemberg (ForstBW)

  • Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
    Baden-Württemberg

  

Preise und Anerkennungen

Der Holzbaupreis ist mit 5.000 EUR dotiert, es werden bis zu fünf Preise vergeben.
Die fünf Sonderpreise „Wegweisende Innovation“, „Südschwarzwald“, „Tanne“, „Holzbaukultur“ und „Ingenieurbauwerk“ sind mit jeweils 1.000 EUR dotiert.


Außerdem können Anerkennungen vergeben werden. Die Jury entscheidet darüber frei, endgültig und unanfechtbar unter Ausschluss des Rechtsweges. Dem Ziel des Wettbewerbes entsprechend, werden die Preise und Anerkennungen den Entwurfsverfassern, Tragwerksplanern und Bauherren gleichermaßen zuerkannt.


Die Auszeichnungen können Einzelbauwerken oder Gebäudegruppen, Ingenieurbauwerken, Sanierungen und Erweiterungen bestehender Bauwerke zuerkannt werden:


Jury
Stephan Birk, Prof. Dipl.-Ing. Freier Architekt BDA
Universität Stuttgart


Peter Cheret, Prof. Dipl.-Ing. Freier Architekt BDA
Universität Stuttgart


Ludger Dederich, Prof. Dipl.-Ing. Freier Architekt
Hochschule Rottenburg


Sabine Djahanschah, Dipl.-Ing. Freie Architektin
Deutsche Bundesstiftung Umwelt


Manuel Echtle
Forum Weißtanne


Carmen Mundorff, Dipl.-Ing. Architektin
Architektenkammer Baden-Württemberg


Max Reger, Landesforstpräsident
Landesbetrieb ForstBW, Ministerium für Ländlichen Raum


Florian Rauch, Dipl.-Ing. Architekt TH SIA
Bau Kultur Landschaft


Kurt Schwaner, Prof. Dipl.-Ing.
Hochschule Biberach


Werner Sobek, Prof. Dr. Dr. E.h. Dr. h.c.
Universität Stuttgart