Sonderpreise 2018

In Zusammenarbeit mit weiteren Partnern werden Sonderpreise ausgelobt, die den Fokus auf bestimmte Schwerpunkte im Holzbau legen.

 

Sonderpreis Ingenieurbau (Auslober ist die proHolzBW):

Mit dem Sonderpreis werden Innovationen ausgezeichnet, die dem Holzbau neue Impulse geben und Entwicklungschancen öffnen.

 

  • Salzlagerhalle Geislingen
    Die auf den ersten Blick simple Halle verfügt über eine hohe Komplexität im technischen Detail, die sich nicht zuletzt in der großen Toranlage zeigt. Trotz der markanten Großform, die sich aus der Funktion ableitet bleibt der differenzierte gestalterische Anspruch gewahrt.

 

Sonderpreis Tanne (Auslober ist das Forum Weißtanne e. V.):

Mit dem Sonderpreis Tanne wird die besondere Verwendung von Weißtannenholz prämiert. Die Weißtanne, als Charakterbaumart des Schwarzwaldes, spielt eine besondere Rolle für einen ökologischen, klimastabilen Waldaufbau.

 

  • Forst- und Jagdhaus Tannau
    Alle sichtbaren Oberflächen im Innern des Gebäudes sind aus Weißtanne. Dies ermöglicht kurze Stoffkreisläufe und stellt einen direkten Bezug zu den Nutzern her.

 

Sonderpreis Südschwarzwald (Auslober ist der Naturpark Südschwarzwald):

Der Naturpark Südschwarzwald engagiert sich seit vielen Jahren für eine zeitgemäße Weiterentwicklung der Schwarzwälder Baukultur. Jüngstes Projekt ist die aktuelle Erarbeitung eines Gründungskonzeptes für das "Schwarzwald-Institut", das Heimat sein soll für Bau/Kultur/Tradition. Es verbindet auf der einen Seite die Inhalte eines Architekturinstituts mit den Inhalten eines Komepetenzzentrums für das Handwerk und das Design. Es ist ein großer und mutiger Schritt, der sich im Schwarzwald anbahnt, aber genau in die richtige Richtung nicht zuletzt zur Förderung des Holzbaus in Baden-Württemberg.
Seit vielen Jahren lobt der Naturpark Südschwarzwald in diesem Bemühen auch im Rahmen des Holzbaupreises einen Sonderpreis aus. Maßgeblich ist einerseits die Kulisse des Naturparks, die den südlichen Teils des Schwarzwald verkörpert. Desweiteren geht es darum, vorbildliche Gebäude hervorzuheben, die Tradition und Moderne in besonderer Weise miteinander verbinden und für den ländlichen Raum prägend sind. Wichtig ist insbesondere eine gelungene Einbindung in die Landschaft. Bauen mit Holz passt hier sehr gut."

  • Evangelisches Gemeindezentrum Herbolzheim
    Das evangelische Gemeindezentrum in Herbolzheim besticht durch die Wirkung des zentralen Veranstaltungsraumes. Es entstand ein sinnlicher, multifunktionaler Sakralbau, der Gelegenheiten bietet und nicht baut.

 

Sonderpreis Baukultur (Auslober Landesbeirat Holz e. V.):

Mit dem Sonderpreis Baukultur sollen vorbildlich umgesetzte nachhaltige Bauten ausgezeichnet werden, die kulturelle, ästhetische und soziologische Faktoren sowie effiziente Technologien und nachhaltige Herstellungsweisen in vorbildlichem Maße umsetzen.

  • Gemeinschaftshaus Flüchtlingsunterkunft Spinelli, Mannheim
    Der entstandene stimmungsvolle Raum zeigt auf beeindruckende Weise, dass sich mit dem Werkstoff Holz sogar mit einfachsten handwerklichen und technischen Mitteln anspruchsvolle, komplexe Strukturen herstellen lassen. Das Gemeinschaftsprojekt ist zudem ein wunderbares Beispiel für gesellschaftliche Zusammenarbeit und Integration.

 

Sonderpreis Innovation (Auslober: Cluster-Initiative Forst und Holz):

  • Innovative Kontaktverbindungen für Brettsperrholz
    Durch das neue Holz-Holz-Fügeprinzip, möglich durch die heutigen hochpräzisen Fertigungstechniken, steht dem Bauen mit Brettsperrholz eine äußerst leistungsfähige, kosteneffiziente und robuste Verbindung zur Verfügung.

 

 


Die Holzbraupreise und Sonderpreise erhalten ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro. Weitere Kategorien des Holzbaupreises Baden-Württemberg sind die „Anerkennung“,
die „Lobende Erwähnung“ und die „Engere Wahl“. Diese Kategorien sind nicht mit einem Preisgeld belegt.

Ausführliche Beschreibungen finden Sie in der